Technische Voraussetzungen

Anforderungen an die Ausrüstung

  1. Welche Verbindungen sollen gemacht werden: Fläche, Ecke, Mittelwand, Winkel?
  2. Erste Informationen zu den Anforderungen der Tabelle unten entnehmen
  3. Kontaktaufnahme mit dem Hersteller der Maschine und Beschaffung des Makros und CNC Software
  4. Evtl. Beschaffung eines Aggregats je nach Bedarf (Winkel-, Schwenk-, Eckenausklink- oder Schlosskastenaggregat)
  5. Kontaktaufnahme mit Lamello zu Beschaffung von CNC Fräser, CNC Fräsdorn oder CNC Bohrer

Werkzeug-Ausrüstung

(Kann je nach Maschine und Aggregat abweichen)

CNC Werkzeug

  • Möglich


    Möglich nur mit Zeta P2 und Positionierstiften

    Tipp:
    Anstelle eines Winkelaggregats die Zeta P2 für die Flächenfräsung nutzen. Dafür werden in der Werkstückfläche zwei 5 mm Positionierlöcher (101 mm Abstand) mit der CNC Maschine gebohrt. Diese dienen zum Ausrichten der Zeta P2 auf dem Werkstück.

  • Möglich mit Schaftwerkzeug


    Nicht möglich


Aggregate

  • Winkelaggregate

    – Ein- bis Vierfachwinkelaggregate

    – Eckenausklinkaggregat

    – Schlosskastenaggregat

  • Schwenkaggregate manuell verstellbar

    Hinweis: Mehrere Werkzeugwechsel für Winkelschnitt, Bohrung
    und P-System Nut nötig

    Hinweis: Je nach Modell ist die Frästiefe in der Flächenmitte begrenzt

    Tipp: Bei einer Gehrung einen Werkzeugwechsel sparen und
    die Bohrung mit einer Handbohrlehre bohren!

  • Schwenkaggregate automatisch verstellbar

    Hinweis: Automatisch verstellbares Schwenkaggregat mit automatischem Werkzeugwechsler. In der Flächenmitte ist die Profilnut auf 10 mm begrenzt

    (Flex 5+C, ab Baujahr 2015)